Weit über das so oft gesehen "Kreis-Lauftraining" hinaus ist die Arbeit an der Longe elementar für die Ausbildung des Pferdes.

Die Longe ist traditionell eins der wichtigsten Werkzeuge für das Pferd, weil es so auf Distanz vom Menschen lernen kann, auf der Kreisbahn in eine balancierte Haltung zu kommen. Das kann jedoch nur gleingen, wenn das PFerd zwischen allen Hilfen steht, auch dann, wenn enige Meter zwischen Pferd und Mensch liegen: gute Longenarbeit ist die ultimative Überprüfung der Kommunikation mit den gelernten Hilfen.

Das Avancierte Longieren / Cross-over dann bereitet das Pferd nicht nur noch intensiver auf andere Techniken , wie Langzügel oder Reiten in der Ausbildung vor, sondern kann dem Pferd ganz zwanglos eine Idee von versammelnder Arbeit vermitteln.