Die Reitkunst der Alten Meister zielte drauf ab, das Pferd so auszubilden, "dass es sich stolz und schön fühlt in den Augen anderer Pferde" ( Xenophon, ca. 400 v. Chr.)

Diese Ziel verfolgen wir mit unseren Pferden heute noch.

Egal, um welche Rasse es sich handelt, jedes Pferd hat es verdient, dass man ihm die Chance gibt, sich stolz und schön zu fühlen, Balance zu entwickeln, Bewegungskomtetenz hinzuzugewinnen und schließlich stark genug zu sein, dass es lernen kann, sich selber und schließlich auch einen Reiter gesund zu tragen.

Hier setzen wir mit unserer Arbeit an, um mit feinen Hilfen dafür zu sorgen, dass wir das Pferd nicht stören, sondern ihm helfen können, in Harmonie mit dem Menschen die Reise Reitkunst zu erleben.