November 2017

5. November 2017 : Hippologischer Morgen: " Faszientraining bei den Alten Meistern" in 33106 Paderborn

 

Faszien rücken auch für die Gesundheit des Menschen aktuell immer mehr in den Fokus von Sportwissenschaftlern, Therapeuten und Mediziners. Warum diese Strutkturen für den Körper so wichtig sind,  wie das Thema Faszien beim Pferd aussieht und wie man aktiv die Faszien trainieren kann- damit wollen wir uns an diesem Morgen beschäftigen. Verblüffend modern sind die Ansichten und Lehren der Alten Meister zu diesem Thema. Wie genau sie dabei vorgegangen sind, werden wir zuerst in einem Theorievortrag und dann anschließender Demonstration ergründen.

 

Beginn 10.00h, Dauer ca. 3 Stunden.

 

 

Anmeldungen unter info@barocke-pferdeausbildung.de



21. November: "Rund ums Pferd" Fachvortrag zum Thema "Bodenarbeit: Alte Schule neu erklärt" an der FH- SWF in Soest

Die Arbeit vom Boden aus ist ein elementarer Teil der Ausbildung von Mensch und Pferd auf dem Weg zum gesunden Reitpferd.

Schon zum zehnten Mal findet in diesem Jahr an der Fachhochschule Soest im Fachbereich Agrarwirtschaft die Vortragsreihe zum Thema " Rund ums Pferd " statt. In diesem Jahr wurde ich eingeladen, zum Thema Bodenarbeit bei den Alten Meistern zu referieren und freue mich sehr über das Interesse.

 

Immer mehr rückt heute die Arbeit vom Boden aus in den Fokus von Pferdebesitzern und Reitern. Warum sie so sinnvoll ist, welche Techniken es gibt und wie diese dem Pferd nutzen wollen wir in diesem Vortrag mit anschließender Gelegenheit zu Fragen und Diskussion erörtern.

 

Der Beginn ist um 18.30h, Ende der Veranstaltung wird um ca. 20h sein.

Die Teilnahme ist für Studierende an der FH Soest kostenlos; Fremdhörer sind herzlich willkommen und zahlen einen kleinen Kostenbeitrag von 5 Euro.

 

Unter diesem Link kann man mehr erfahren.

 

Eine Anmeldung ist nicht nötig.


25. November: Hipplogischer Morgen in 35104 Sachsenberg/ Lichtenfels bei Korbach : "Zäumungen, Zügelführung, Gebisse: Wie helfe ich meinem Pferd am besten?"

Welche Zäumung ist für mein Pferd in diesem Ausbildungsstand die Richtige? Mit dieser Frage wollen wir uns in diesem Seminar auseinandersetzen.

Gebisskunde war eins der großen Wissensfelder bei den Alten Meistern. Sie gehörte an den Ritterakademien, später an den Universitätsakademien zu den Pflichtfächern, um angehende Reiter umfassend über verschiedene Zäumungen und deren Wirkungen zu informieren.

Wie verschnallt man einen Kappzaum? Welche gebisslosen Alternativen gibt es und wie wirken sie? Wie wirkt eine Trense? Was passiert, wenn man die Zügel der Kandare annimmt?

 

Damit heute die Wahl der passenden Zäumung nicht zum Credo, sondern zur fundierten Entscheidung wird, gilt es, dieses Wissen wiederzubeleben und sich umfassend zu informieren, um dem eigenen Pferd durch die passende Zäumung die optimale Hilfestellung für seinen jeweiligen Ausbildungsstand zu bieten .

 

Dieser Hippologische Morgen will sich genau mit diesem hochspannenden Thema beschäftigen.

 

Interessierte wenden sich bitte an Organisatorin Tanja Hoffmann.