° 6. Mai 2020: Hippologischer Morgen via Zoom-Meeting : "Moderne Pilarenarbeit- die Arbeit férme-à-férme"

Arbeit mit Tradition: die Pilarenarbeit ist ein effektives Werkzeug, wenn sie richtig angewandt ist

Gut 400 Jahre gehörte die Arbeit mit dem Pilaren oder dem Doppelpilaren selbstverständlich in die Ausbildung des Reikunstpferdes.
Heute können wir sie nicht mehr kopieren, weil unsere modernen Pferde zuchtbedingt keine günstigen Gelenke mehr für diese Technik haben, wir würden ihnen Schaden zufügen, wollten wir die Alten Meister kopieren.
Wir müssen also verstehen: was ist der Inhalt der Arbeit am Einzelpilaren oder Doppelpilaren? Wie kann dieser Inhalt unseren Pferden Nutzen bringen? Worin liegt dieser Nutzen und für welche Pferde in welchem Ausbildungsstand  macht die Arbeit férme-à-férme überhaupt Sinn?
Wir werden in diesem Seminar einen Blick auf die Geschichte der Pilarenareit werfen, werden uns mit Nutzen, aber auch Risiken auseinandersetzen und sehen, wie unsere modernen Pferde heute Benefit von unserem Tun erlangen können.
Beginn: 10.00h, Dauer ca. 2 Stunden
Weitere Informationen über unseren Hippologischen Morgen gibt es HIER