° 1.-3. Mai 2019: Intensivkurs Bodenarbeit in 33106 Paderborn: "Vom Tanz zweier Partner"

Am Boden geht man in Augenhöhe mit dem Pferd- was könnte partnerschaftlicher sein?

 

 

 

 

 

In diesem Intensivkurs wollen wir uns allen Facetten der Arbeit vom Boden aus widmen. Von der Freiarbeit , der Bodenarbeit am Kappzaum, der Longenarbeit bis hin zur modernen Pilarenarbeit werden wir uns Techniken ansehen, die uns die Möglichkeit bieten, eine ganze Palette von Werkzeugen kennenzulernen, aus der wir dann genau die richtigen Dinge für unsere Pferde in diesem Moment auswählen wollen.

Der Kurs will all denen , die sich intensiv mit der Arbeit am Boden beschäftigen möchten, eine Möglichkeit bieten, sich umfassend zu bilden, so dass Einsteiger und Fortgeschrittene in der klassisch-akademischen Pferdeausbildung gezielt den Weg einschlagen könne, der für sie und ihre Pferde optimal sind.

 

Neben der Lernpsychologie , der funktionellen Anatomie und der Biomechanik des Pferdes werden wir uns mit der Wahl und Anwendung des richtigen Equipments , dem gezielten Einatz unserer Körpersprache und dem gemeinsamen Erreichen von Zielen widmen.

 

 

Es ist ausschließlich eine Praxisteilnahme möglich, die Plätze sind begrenzt.

Eine Teilnahme an einzelnen Kurstagen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

Beginn jeweils 9.30h, Ende gegen ca. 16.30h

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter info@barocke-pferdeausbildung.de

 

Ein paar Impressionen vom Mai 2018:



° 19. Mai: Tageskurs im Reitverein Dankerode bei Rotenburg an der Fulda, Thema: " Die Lehren der alten Meister und ihr Nutzen für unsere modernen Pferde"

Mehr als nur ein " alter Hut": das Wissen der alten Meister über die Ausbildung des Pferdes.

Reitkunst war über viele Jahrhunderte das Privileg des Adels. Heute steht der Weg zu ihr jedem offen- und genau das soll unser Kurs zeigen. Die Lehren der alten Meister aus den letzten 500 Jahren der Geschichte der Reitkunst sind, wie unsere moderne Wissenschaft immer wieder beweist alles andere als ein " alter Hut", sondern detailliertes Fachwissen über Lernpsychologie und Biomechanik , sowie Anleitung für den Umgang mit dem Partner Pferd.

Der Kurs richtet sich an Freizeitreiter jeden Ausbildungsstands vom kleinen ABC bis zur Hohen Schule mit ihren Pferden oder Ponys ; das Niveau des Unterrichts wird individuell an jedes Pferd-Reiter-Paar angepasst.

 

Wir werden uns verschiedener Techniken der Bodenarbeit, wie auch des Reitens bedienen, um in Dialog mit unseren Pferden zu kommen.

 

Interessierte wenden sich an Organsiatorin Sylvia Parduhn unter jarameno@aol.com