°6. Juni, Hippologischer  Morgen via Zoom-Meeting :  "Jungpferdeausbildung bei den Alten Meistern- die Reise Reitkunst beginnt"


Die Ausbildung des jungen Pferdes erfordert besondere  Sorgfalt. Wo liegen seine Talente? Wo braucht es Förderung?

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...

 

Von Anfang an alles richtig machen- das wünscht sich jeder Pferdebesitzer für sein Pferd. Doch was ist richtig? Was ist zu viel? Was ist zu wenig? Und wie entwickelt man einen " Roten Faden" in der Ausbildung des jungen Pferdes auf seiner Reise in die Reitkunst?

Die Alten Meister geben ganz konkrete Tipps vom ersten Aufhalftern bis zum ersten Reiten. Selbst für Pferde, die nicht geritten werden können oder sollen haben sie Techniken entwickelt , die dafür sorgen, dass das Pferd dauerhaft gesund bleibt.

 

Wir wollen in diesem Online- Seminar  sehen, wie das junge Pferd an die Arbeit herangeführt werden sollte und wie so eine Arbeit dann aussehen kann.

 

 

Beginn: 10.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std.

 

Anmeldung unter info@barocke-pferdeausbildung.de

 

Mehr über unseren Hippologischen Morgen findet man HIER

 

 



25. Juni: Hippologischer Abend- spezial: " Hufe und Reitkunst: Hufbalance bei den Alten Meistern"

Die Bearbeitung des Hufe ist ein Muss- gut ist, wenn man weiß, worauf man hierbei zu achten hat.

"Ohne Huf , kein Pferd!" Nichts trifft die Wahrheit so einfach wie dieser Ausspruch. Und genau darin liegen viele Probleme für das Pferd begründet.

Mit welchen anatomischen Strukturen wir es zu tun haben, wenn wir über Hufbalance sprechen, wie man sein Auge für Balance im Huf schulen kann und , natürlich, was wir in der Literatur der Alten Meister zu diesem Thema finden können und für unsere modernen Pferde beachten sollten, damit will sich dieser Kurs beschäftigen.

Was können wir aus den Techniken der Hufbearbeitung in der Vergangenheit lernen? Was sind nur " Moden", die keine Relevanz für den gesunden Huf haben oder ihm sogar schaden? Wie kann ich meine Wahrnehmung für die Hufbalance meines Pferdes/ meiner Pferde schulen und wo ist Handlungsbedarf, auf den ich meinen Hufbearbeiter/ Schmied ansprechen sollte?

 

 

Beginn: 19.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std.

 

Anmeldung unter info@barocke-pferdeausbildung.de

 

Mehr über unseren Hippologischen Morgen findet man HIER

 

 ACHTUNG: am 27. August 21 wird es ein zweites Modul zu diesem spannenden Kurs geben! Hier geht es direkt dorthin.