° 03. Juli: Zwischentöne" das Reitkunstlexikon": Kruppeherein - Sinn oder Unsinn ?


Das Kruppeherein ist eine nützliche, aber auch umstrittene Lektion- zu Recht!?


Das Kruppeherein oder Travers ist eine der Übungen, die Wohl oder Wehe für das PFerd bringen können. Als Seitengang spielt es eine Rolle bei der Geraderichtung des Pferdes- oder? Gerade im Freizeitreiterbereich ist diese Lektion sehr beliebt und scheint anstrebsam. Aber warum gibt es diese Lektion erst seit relativ kurzer Zeit in der Pferdeausbildung? Warum ist sie , wie wir sie heute ausgeführt sehen, ausgesprochen schädlich für das Pferd? Warum ist das so und wie könnte man das verhindern? Wozu nutzte man sie historisch gesehen und wie führte man sie da aus? Was passiert in einem korrekten Kruppeherein im PFerdekörper, worin liegt der Sinn?
Für welche PFerde ist das Kruppeherein geeignet und was für Probleme kann eine traversartige Arbeit bringen?

Diesen und weiteren spannenden Fragen wollen wir uns in diesem Seminar widmen.

Beginn 10.00h

Dauer 60-90 Minuten

 

Hier erfährt man mehr über unsere Kursreihe der Zwischentöne " das Reitkunstlexikon"

Anmeldung unter info@barocke-pferdeausbildung.de


°20. Juli: Zwischentöne " das Reitkunstlexikon": Anlehnung- das Wohl des Pferdes in der Hand halten

Anlehnung ist ein schwieriger Begriff, weil er so oft missinterpretiert wird

Der Begriff der "Anlehnung" ist ein Begriff, der in der Ausbildung des PFerdes immer wieder verwandt wird, aber leider viel zu oft missverstanden wird und damit dem Pferd unnötig Leid zufügt.

Wie wollten die Alten Meister die Anlehnung verstanden wissen? Welche Übungen, Lektionen und Techniken nutzten sie, um das PFerd in Anlehnung zu arbeiten? Braucht das Pferd, um Anlehung zu finden, unbedingt ein Gebiss oder kann es auch gebisslos zur Anlehnung finden? Bis zu welchem Ausbildungsstand? Was passiert bei Anlehnung im Pferd und was wußten die Alten Meister darüber? Was können wir daraus für unsere modernen PFerde lernen?

Diesen und weiteren spannenden Fragen wollen wir uns in diesem Seminar widmen.

Beginn 19.30h

Dauer 60-90 Minuten

 

Hier erfährt man mehr über unsere Kursreihe der Zwischentöne " das Reitkunstlexikon"

Anmeldung unter info@barocke-pferdeausbildung.de